U12 beim DANONE NATION CUP

U12 vom FC hat in diesem Jahr wieder am Vorrundenturnier des DANONE NATION CUP teilgenommen

Der DANONE NATION CUP; ist das größte Fussballturnier der Welt für 10 – 12-Jährigen. Die Löwen reisten am gestrigen Samstag nach Papenburg, Ausrichter war in diesem Jahr die DJK Eintracht Papenburg. An dieser Stelle noch mal ein riesengroßes Lob an die Organisatoren der DJK Eintracht, sie haben ein perfektes Turnier auf die Beine gestellt und hatten obendrein noch einen super Draht zum „Wettergott“, der ließ nämlich nur die Sonne scheinen.

Neben den Löwen nahmen noch 24 weitere Teams an dem Turnier teil. Zunächst wurde in 5 Gruppen um die Qualifikation für das 1/8 Finale gespielt. Die Rasteder Jungs trafen in der Gruppe A auf Olympia Laxten, SV Sigiltra Sögel, SV Nortmoor und die JFV Leer. Nach dem das erste Spiel gegen Laxten deutlich und völlig verdient verloren ging. Spielten die Löwen die restlichen Spiele besser und viel wacher. Die Vorgaben der Trainer wurden sehr gut umgesetzt und weiteren Spiele waren alle auf Augenhöhe, jedoch wurde vergessen mehr Tore zu schießen. Am Ende reichten 2 Punkte und 2 geschossene Tore nicht für das 1/8 Finale.

Für die ausgeschiedenen Teams hatten die Organisatoren noch eine Trostrunde auf die Beine gestellt. Dort trafen die Junglöwen auf den SV Meppen, SG Aumund Vegesack und den 1. FC Nordenham. Hier wurden zwei Unentschieden und ein Sieg eingefahren. Das Turnier hatte, in einem spannenden Finale, BW Papenburg gewonnen, sie setzten sich im Elfmeterschießen gegen, sehr stark aufspielenden, Nordsterne Emden durch. Somit haben sich die Jungs von BW Papenburg für das Deutschlandfinale am 09.06. in München qualifiziert.

Die beiden Trainer Rainer und Matthias waren mit den gezeigten Leistungen der Jungs sehr zufrieden. Gerade unter dem Aspekt, dass die Kinder so noch nicht zusammengespielt haben. Die „Danone Truppe“ setzte sich aus Spielern der E1 (Bennet, Chris, Timur), aus der D2 (Eric, Blessed, Chris, Kian) und aus der D1 (Luca, Jonte und Kjell) zusammen.
Das Bild wurde am Ende eines langen Tages bei der Siegerehrung gemacht, auf dem Foto fehlt Chris.